ADVENTSKRANZ SELBST GEMACHT

Mit einem selbst gemachten Adventskranz bringen Sie noch mehr weihnachtliche Vorfreude ins Haus hinein. Stefan Schuster, Florist unseres Vertrauens bei „Blumen Hoffman-Schuster“ in Besseringen, zeigt uns, wie es geht.

Was wäre Weihnachten ohne Vorfreude? Genau. In der Adventszeit soll die gute Stube nach weihnachtlicher Vorfreude duften – nach Zimtstangen und Vanilleplätzchen, heißem Kakao, fruchtigem Glühwein, immergrüner Tanne & Co. Und da ja eigentlich fast nichts schöner ist als Selbstgemachtes, haben wir Stefan Schuster, seines Zeichens Blütenbändiger und Adventskranz-Spezialist, von Fachgeschäft Blumen Hoffmann-Schuster (von uns in Mettlach aus gesehen um die Ecke, im saarländischen Besseringen) über die Schulter geguckt. Er zeigt uns, wie man mit einfachen Mitteln einen ebenso klassischen wie stilvollen Adventskranz bastelt.

Der alteingesessene Familienbetrieb Blumen Hoffmann-Schuster ist übrigens auch ein Fleurop-Vertreter und verfügt über eine angeschlossene Gärtnerei. 24/7 erreichbar sind sie über http://www.schuster-blumen.de , wo Sie auch Online-Bestellungen aufgeben können. Unter info@gaertnerei-schuster.de werden alle Ihre Fragen gerne beantwortet.

Das richtige Werkzeug ist alles. Neben frischem, weichem Tannengrün, Schmuckband nach Wahl, Tannenzapfen, Rohling und Stumpenkerzen brauchen Sie das eine oder andere aus der Eisenwarenabteilung. Dazu empfehlen wir einen Besuch im Bastelladen oder örtlichen Baumarkt Ihres Vertrauens. Als Ausgangspunkt haben wir einen 40 cm-Strohkranz verwendet, aber Sie können natürlich jede andere Größe wählen, die Ihnen gefällt und zur Einrichtung passt.

SIE BRAUCHEN

  • 1 Strohkranz (in der Fachwelt “Stroh-Römer” genannt)
  • 4 m Abwickelband
  • eine Handvoll großer Heftklammern zum Befestigen
  • 12 Tannenzapfen, wahlweise pur Natur im Wald eingesammelt oder mit Schutzfinish im Bastelgeschäft erstanden
  • große Stumpenkerzen, mit oder ohne Teller
  • grünen Wickeldraht
  • 1 mm-Kupferdraht zum Befestigen
  • eine Heißklebepistole
  • vorgeschnittene Edeltannenzweige (Nobilis-Tanne)
  • geglühten Draht für die Kerzen, falls Sie keine Teller verwenden
  • eine Zange
  • Geschenkband

IMMER SCHÖN AUFPASSEN
Eine Heißklebepistole ist eine feine Sache und echt praktisch. Sollten Sie beim Basteln Hilfe aus dem Kinderzimmer bekommen, lassen Sie bitte besondere Vorsicht walten – heißer Leim tropft nicht nur, sondern ist auch wirklich heiß!

UND JETZT AN DIE ARBEIT
Damit am Ende kein Stroh durchschimmert, muss der Stroh-Rohling zunächst komplett fest mit grünem Abwickelband überzogen werden. Klammern Sie den Anfang an den Kranz und arbeiten dann sorgfältig um den gesamten Kranz herum. Das Ende vom Abwickelband befestigen Sie wieder mit einer Heftklammer.

Jetzt sind die Tannen an der Reihe. Legen Sie einen Zweig nach dem anderen überlappend um den Kranz und befestigen jeden Zweig mit grünem Wickeldraht, den Sie gut festziehen. Damit der Adventskranz stabil liegt, bleibt die Unterseite frei. Für das beste Ergebnis verwenden Sie ausschließlich Edeltannenzweige, die nicht nur schöner aussehen, sondern auch viel weicher und länger haltbar sind. Gehen Sie großzügig mit der Menge um, damit Ihr Kranz am Ende dicht und sattgrün aussieht.

DEKORIEREN NACH LUST UND LAUNE
So, das Grundgerüst steht, jetzt geht’s ans Verzieren. Wir haben uns für einen klassisch schlichten Adventskranz entschieden. Zunächst werden die großen Stumpenkerzen am Kranz befestigt. Sollten Sie Kerzenteller besitzen, stecken Sie diese im richtigen Abstand auf den Kranz. Wie Sie sehen, geht es aber auch ohne, denn nahezu alle modernen Kerzen verfügen über einen integrierten Abbrennschutz, der die Kerze von innen löscht, ehe sie komplett herunterbrennt. Sollten Sie sich für die tellerfreie Version entscheiden, brauchen Sie hierfür geglühten Draht, das ist ein dicker, schwarzer Steckdraht für Kerzen, den Sie in der Bastelabteilung finden. Diesen schneiden Sie auf die gewünschte Länge ab und stecken ihn in die Kerzen hinein, die dann anschließend ihren Platz auf dem Kranz finden. Die Tannenzapfen werden mit der Heißklebepistole auf dem Kranz befestigt. Besonders schön sieht dies aus, wenn Sie sie liegend und in kleinen Grüppchen anordnen.

ÜBUNG MACHT DEN MEISTER
Vier kunstvoll gebundene Schleifen machen unseren Adventskranz komplett. Damit es professionell aussieht, üben Sie vorher ein wenig und schneiden lieber etwas zuviel als zuwenig Band ab. Dann legen Sie von Hand jeweils drei kleiner werdende Schlaufen in beide Richtungen aufeinander. Befestigen Sie diese mit einem kleinen Stück Kupferdraht, den Sie anschließend mit einem Knoten überdecken. Stecken Sie die fertigen Schleifen mit Wickeldraht in den Kranz.

Und fertig ist Ihr einzigartiger, selbstgemachter Adventskranz! Beim Verzieren sind Ihnen natürlich keine Grenzen gesetzt – andere Farbkombinationen, aufgeklebte Weihnachtskugeln, Blüten, Zimtstangen und beispielsweise ein aufgesprühtes Silber- oder Goldfinish machen aus Ihrem Kranz ein ganz persönliches, kleines Kunstwerk.